Tin International erhält weitere Explorationslizenz für Zinn und Lithium im sächsischen Osterzgebirge

Tin International erhält weitere Explorationslizenz für Zinn und Lithium im sächsischen Osterzgebirge

Deutsche Rohstoff AG

Mannheim/Leipzig. Das Sächsische Oberbergamt hat der Tin International die bergrechtliche Aufsuchungserlaubnis gemäß § 7 Bundesberggesetz für ein neu beantragtes Lizenzgebiet um die Hegelshöhe („Hegelshöhe“) im sächsischen Osterzgebirge erteilt. Das ca. 15km2 große Gebiet befindet sich rund 5km südöstlich der Lizenz Sadisdorf, die zusammen mit dem australischen Unternehmen Lithium Australia NL (ASX: LIT) bereits exploriert wird.

Das für fünf Jahre zugesprochene Lizenzgebiet „Hegelshöhe“ grenzt im Norden unmittelbar an die Lizenz „Falkenhain“ an, die von der Deutsche Lithium GmbH zusammen mit Bacanora Minerals Ltd. (TSX-V:BCN) erkundet wird, und befindet sich in der gleichen großräumigen geologischen Formation wie die bekannten Lithiumglimmervorkommen Sadisdorf, Zinnwald und Cinovech (Tschechien). Aufgrund historischer Bergbau- und Erkundungstätigkeiten schätzt die Tin International die Chancen für die Identifikation nennenswerter Zinn- und Lithiummineralisation als sehr hoch ein. Sie wird umgehend mit den geplanten Erkundungsarbeiten beginnen.

Mannheim, 24. Januar 2018

PRESSEMELDUNG HERUNTERLADEN